Minister Vogelsänger informierte über Ausbau der L33 in Hönow!

Veröffentlicht am 29.06.2011 in Verkehr

Minister Jörg Vogelsänger bei der SPD-Kreistagsfraktion MOL (Foto: Susanne Felgner)

Überaus großen Zuspruch fand am 27. 06. 2011 die Informationsveranstaltung der SPD-Kreistagsfraktion in Hönow mit Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger. Zahlreiche Hönower waren der Einladung gefolgt und konnten nach der Begrüßung durch die SPD-Fraktionsvorsitzende Rita Nachtigall vom Minister erfahren, dass der vierstreifige Ausbau der L33 ab dem Autobahnabzweig Marzahn im August beginnen kann. Vogelsänger berichtete über das hohe Verkehrsaufkommen im engeren Verflechtungsraum um Berlin. Besonders betroffen sind demnach die BBI-Zubringer und die L33, die mit 34000 Fahrzeugen in 24 Stunden mit dem Verkehrsaufkommen einer Autobahn zu vergleichen ist. Der erste Bauabschnitt bis Hönow Dorf erfolgt entlang der Altlandsberger Chaussee auf einer Länge von 2,7 km. Ab 2013 folgt danach der zweite Abschnitt bis zur Landesgrenze, der auch von Berliner Seite mitfinanziert wird.

Bürgermeisterkandidat Moritz Felgner, der die rege Diskussion im Pavillon des Pflegewohnstifts moderierte, erklärte dazu: „Als Hoppegartener bin ich natürlich froh, dass der alltägliche Stau für die Berufspendler im Umfeld der L33 in absehbarer Zeit ein Ende haben wird. Verkehrseinschränkungen werden während des Bauvorhabens nur minimal sein, da neben der bisherigen Landesstraße gebaut wird, diese also weiter befahrbar ist. Beide Bauabschnitte sind ausfinanziert. Damit ist eine zügige Fertigstellung gesichert. Für die Hönower ist auch wichtig, dass begleitend Radwege vorgesehen sind. Was die Lärmbelastung angeht, ist für die unmittelbaren Anwohner noch nach Lösungen zu suchen. Die Gemeinde sollte jetzt intensiv prüfen, inwiefern über den bisher geplanten passiven Lärmschutz hinaus, zusätzliche Maßnahmen ergriffen werden können. Weiterhin muss neu über Verkehrsberuhigungen in den angrenzenden Wohngebieten nachgedacht werden. Die Bedenken der Bürger sollten hier sehr ernst genommen werden, insbesondere wenn Ende des Jahres die Planfeststellung für den zweiten Bauabschnitt beginnt. Hierbei sind die Betroffenen frühzeitig einzubeziehen.“

Moritz Felgner

 
 

Homepage SPD-Unterbezirk MOL

 
Mitglied werden!