Konzeption zur Erhaltung und Entwicklung der märkischen Alleen notwendig

Veröffentlicht am 13.06.2006 in Umwelt

Dr. Jens Klocksin (MdL)

Potsdam – Brandenburgs Alleen sollen nicht nur erhalten, sondern auch weiter entwickelt werden. Einen entsprechenden Antrag verabschiedete heute die SPD-Fraktion. Er soll nächste Woche gemeinsam mit der CDU in den Landtag eingebracht werden. Dr. Jens Klocksin, verkehrspolitischer Sprecher der Fraktion: "Alleen sind ein Markenzeichen der Mark Brandenburg. Sie formen das Landschaftsbild, haben eine hohe ökologische Funktion und beeinflussen das Umgebungsklima positiv. Sie sind ein wertvolles Kulturgut - und einfach schön."

Mit dem Antrag soll die Landesregierung aufgefordert werden, bis Juni 2007 eine Konzeption zur Entwicklung der Alleen an Bundes- und Landesstraßen mit konkreten Empfehlungen für die nächsten 10 Jahre vorzulegen. Klocksin: "Es geht dabei nicht nur darum, dass sie erhalten bleiben. Wir wollen nach Möglichkeit auch neue Alleen pflanzen." Dem Antrag zufolge sollen Strategien anderer Bundesländer zum Erhalt von Alleen Eingang in die Konzeption finden. Das gilt auch für unterschiedliche Finanzierungsmodelle. Bei der Erarbeitung der Alleenkonzeption soll geprüft werden,
  • inwieweit Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen nach dem Brandenburgischen Naturschutzgesetz, die sich aus Verkehrsprojekten im Land ergeben, verstärkt für den Erhalt der Brandenburger Alleen eingesetzt werden können.
  • ob eine Eingruppierung der Alleen in verschiedene Kategorien in Abhängigkeit ihrer Bedeutung oder die Ausweisung von Schwerpunkträumen der Erhaltung und Entwicklung des Alleennetzes in Brandenburg zuträglich ist und
  • ob zur Erreichung des Ziels andere rechtliche Regelungen verändert werden müssen.
 
 

Homepage SPD-Unterbezirk MOL

 
Mitglied werden!